Dienstag, 24. Juni 2014

Irgendwie

... ist der Wurm drin!!!

Zum einen klappt es nicht mehr mit der Anzeige der Blogs, denen ich folge bei Blogger. Bisher wurden immer die letzten Aktualisierungen diverser Blogs angezeigt, jetzt nur noch der aktuelleste Beitrag. :-(
Wie folgt Ihr denn anderen Blogs? Gibt es da was besseres?

Zum anderen bringt die Fußball-WM mein Leseprogramm durcheinander! Ein Buch, das ich im Rahmen einer Leserunde, schon längst beendet haben wollte, liegt hier noch immer mit dem letzten Leseabschnitt rum; obwohl es wirklich gut ist! Ein anderes bei dem ich im Rahmen einer Leserunde schon längst hätte anfangen sollen, wurde noch gar nicht begonnen!
O M G !!!

Montag, 9. Juni 2014

Meine neuen Bücher

... der letzten vier Wochen stelle ich Euch heute vor:

Das ist das letzte Buch als der Reihe Thriller-Ladys vom Weltbild-Verlag, das ich bezogen habe. Dieses war eines, das ich unbedingt lesen wollte.

Von der LoveLetter Convention habe ich folgende Bücher signiert mitgebracht:




(dieses war jedoch für meine Schwester)



und kurz vor Pfingsten ging noch das nachstehende Buch im Rahmen einer Leserunde auf Lovelybooks bei mir ein

Also viel neuer Lesestoff, aber eigentlich zu wenig Zeit!






Sonntag, 8. Juni 2014

Die Goodie-Tasche der LoveLetter Convention 2014

Natürlich gab es auch in diesem Jahr die beliebte Tasche zur LoveLetter Convention

und sie war wieder mit allerlei Geschenken gefüllt:
als da wären (von links nach rechts):
  • ein sehr schönes Paperblank / Notizbuch vom Goldmann-Verlag, ca. DIN A 6 mit einem pinkfarbenen Blattschnitt
  • eine umfangreiche Leseprobe aus "Das unerhörte Leben des Alex Woods"
  • ein Taschenbuch aus dem Piper-Verlag von J. Lynn "Wait for you"
  • aus dem Libelli-Verlag diverse Leseproben und zwei Kurzgeschichten
  • ein Taschenspiegel von Tina Folsom
  • eine Handcreme aus dem neuen feelings-Verlag
  • ein Kugelschreiber vom Lyx-Verlag
  • ein Lipgloss von Samhain-Publishers
  • ein Kugelschreiber von der LLC (farblich passend zur Tasche)
  • ein Gummifrosch von mtb
  • und eine Smartphone-Hülle (?) von Lara Adrian
weiter geht's mit:
  • dem Programm zur LLC mit Kurz-Lebensläufen der teilnehmenden Autoren sowie kurzer Vorstellung der Verlage
  • dem Juniheft des LoveLetter-Magazins (was jetzt gerade erst zu Pfingsten in die Geschäfte kam)
  • ein Poster vom Piper-Verlag
  • Leseproben zu "Der entschwundene Sommer", "Liebe macht pink" und ein Heftchen mit drei Leseproben aus dem Knaur-Verlag
  • ein Schreibtischkalender von Lyx-Storybord (April 2014 - März 2015)
und last but not least:
  • diverse Lesezeichen
  • ein Historical-Gratisroman "Ein skandalöser Kuss" vom Cora-Verlag auf USB-Stick
  • ein Gutschein für ein kostenloses Ebook von feelings (ich habe mich für "Somnambul - Gefährte der Nacht" entschieden)
  • sowie zwei selbsthaftende Smartphone-Putztücher von mtb und Piper

Teil 2 meines Berichtes zur LoveLetter Convention

Leider kommt dieser Bericht etwas verspätet, aber wie heißt es so schön: "Besser spät, als nie".

Am Sonntag, dem zweiten Tag der Convention, wollte ich eigentlich mit der Lesung von Kristina Günak um 11.30 Uhr starten. Aber da die BVG mir erneut einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, indem zwei Straßenbahnen ausgefallen sind (warum auch immer), hat das nicht geklappt.

Also habe ich mit meinem zweiten Programmpunkt, der Lesung von Britta Sabbag, angefangen. Sie hat aus ihrem neuen Buch "Das Leben ist kein Ponyhof" gelesen:
Abgesehen davon, daß die ausgewählte Passage klasse war, ist Britta Sabbag selbst auch ein "Erlebnis"! Es hat viel Spaß gemacht.

Die anschließende Lesung von Adriana Popescu habe ich dann doch ausfallen gelassen, da es wieder sehr warm war. Die Mittagspause habe ich wieder im Garten der GLS-Sprachenschule verbracht. Danach konnte mich aber nichts aufhalten und ich war eine der Ersten im Raum zur Q&A-Runde von Britta Sabbag und Adriana Popescu. Kurz vor Beginn der Runde konnte ich noch kurz die liebe AefKaey persönlich kennenlernen; wir kennen uns bereits über Lovelybooks, wo sie auch schon einmal meine "Wichtelmama" war. Die Fragestunde war für mich wirklich eines der Highlights: Fragen wurden zwar nur wenige gestellt, aber Britta und Adriana haben die Sache gerockt! Beide sind sehr spontan und offen und haben sich in Sachen "Blödsinn" gegenseitig hochgeschaukelt.

Eigentlich wollte ich anschließend noch am Round Table zum Thema "Jobs in der Verlagsbranche" teilnehmen, aber habe es bleiben lassen, da es mir sonst vielleicht zeitlich zu knapp zur Signierstunde geworden wäre.

Überhaupt die Signierstunde(n): Als ich mich ca. 20 Minuten vor Beginn (16 Uhr) bei der Aula eingefunden habe, stand schon eine riesige Menschenmenge an. Die wenigen Plätze unter einem Sonnensegel im Schatten waren natürlich weg, also hieß es in der Sonne "brutzeln".
(Das Video vom Mira Taschenbuchverlag, aus dem dieser Snapshot ist, findet Ihr H I E R.)

Obwohl die Organisation der Signierstunde anfangs ein wenig unorganisiert wirkte, stellte sich heraus, daß die Organisatoren einen sehr guten, neuen Weg gefunden hatten: Die Autorinnen waren in drei Blöcken à jeweils 12 gruppiert. Vor dem Eingang zur Aula waren drei Wartebereiche eingeteilt und jeder der Wartenden erhielt eine Übersicht, welche Autorin wo sitzt, damit man sich passend einordnen konnte. Anschließend wurden immer Gruppen von 6 - 10 Leserinnen in die einzelnen Blöcke eingelassen; so bliebt das ganz große Gedränge wie im Vorjahr aus. Ferner erhielt jeder bei Einlaß drei Gutscheine, die man gegen signierte Bücher "eintauschen" konnte. Sobald man diese hatte, verlies man die Aula über einen Seiteneingang. Es war jedoch "erlaubt", sich am Ende der Warteschlange nochmal für einen (oder auch zwei) weitere "Autorenblöcke" anzustellen. Ich persönlich habe mich zwei Mal angestellt, mehr hat meine Zeit nicht erlaubt, da ich mich von meinem Mann zu 17.30 Uhr habe abholen lassen. Wir haben den Abend dann noch bei leckeren Tapas ausklingen lassen.