Donnerstag, 26. Dezember 2019

Dich schickt der Himmel

… von Sophie Kinsella (Übersetzung Jörn Ingwersen) ist am 15.07.2019 als Taschenbuch im Goldmann Verlag erschienen, hat 525 Seiten und kostet EUR 10,00. Ich habe das Buch im Rahmen einer Sommeraktion zusammen mit einer Flasche Roséwein als Rezensionsexemplar direkt vom Verlag erhalten; daher [WERBUNG].


Zum Inhalt:
Fixie, die im Haushaltswarenladen ihrer Familie in London arbeitet, ist schon seit ihrer Schulzeit in Ryan, den Freund ihres Bruders verliebt. Als sie in einem Cafe den Laptop eines gutaussehenden Fremden vor der einstürzenden Decke rettet, besteht dieser darauf, ihr einen Gefallen zu schulden. Eigentlich will sie diesen nie einfordern, doch dann braucht Ryan auf einmal dringend einen Job. Also tauscht Fixie den Gefallen gegen einen Job für Ryan ein. Doch damit beginnen die Probleme erst richtig …

LESEPROBE

Meine Meinung:
Eine leicht und locker geschriebene Liebesgeschichte, die ihr Potenzial vor allem aus diversen Missverständnissen zieht. Durch die teilweise doch sehr schrägen Protagonisten kommt auch der Humor nicht zu kurz.
Fixie, die Hauptfigur, ist zwar durchweg sympathisch, jedoch manchmal so weltfremd, dass man sie schütteln möchte.
Auch wenn vieles sehr überzeichnet dargestellt wird, erkennt fast jeder beim Lesen Situationen oder Menschen aus dem eigenen Umfeld wieder. Das macht die Geschichte in meinen Augen so charmant.
Fazit: Auch wenn der Ausgang der Story vorhersehbar ist, habe ich mich gut unterhalten gefühlt.
Auf meiner Schulnotenskala gibt es eine 2-3.

Keine Kommentare:

Kommentar posten