Sonntag, 20. Januar 2013

Das nächste Buch

... war mal wieder ein historischer Roman: "Das Pestzeichen" von Deana Zinßmeister ist als Taschenbuch im Goldmann-Verlag erschienen, hat 401 Seiten und kostet EUR 9,99; die ich jedoch nicht gezahlt habe, da ich es im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks gewonnen habe.

Meine Rezension:
Das Pestzeichen

… spielt in der Zeit kurz nach dem Dreißigjährigen Krieg und erzählt die Geschichte der 15jährigen Susanna, deren Familie brutal ermordet wurde.  Sie macht sich auf, um das Vermächtnis ihres Vaters, einen geheimnisvollen Schatz, zu finden.

Der Schreibstil liest sich flüssig, obwohl die Erzählung sehr detailreich ist. Manche Dinge kommen einem aus heutiger Sicht merkwürdig vor, jedoch entsprechen sie den Gepflogenheiten der damaligen Zeit. Das am Anfang des Buches enthaltene Personenregister wäre für mich persönlich nicht notwendig gewesen, da die Anzahl der maßgeblichen Personen überschaubar ist.

Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und konnte mich auch in die Vergangenheit versetzen. Wer an einem historischen Roman ohne allzuviel Herzschmerz Interesse hat, dem wird dieses Buch gefallen.
Hier vergebe ich eine 2 auf meiner Schulnoten-Skala.

Keine Kommentare:

Kommentar posten