Donnerstag, 4. Dezember 2014

Ein solider Thriller

... ist "Manhattan 212" von Alafair Burke. Ich habe das Buch im Rahmen der Weltbild-Edition "Thriller-Ladys" erworben; es hat 475 Seiten.


Zum Inhalt:
Manhattan 212 ist die Adresse eines Penthauses, in dem der erste Mord der Story passiert. Hier lernen wir auch gleich die Detectives Ellie Hatcher und J.J. Rogan kennen, die die Ermittlungen leiten. Im weiteren Verlauf geschehen noch mehr Morde und die gründlichen Ermittlungen führen dennoch auf die eine oder andere falsche Fährte.

Meine Meinung:

Die Geschichte ist flüssig zu lesen und in sich schlüssig. Die einzelnen Charaktere werden detailliert und lebensnah dargestellt. Auch haben die Ermittler ein Privatleben, was sie sympathisch macht. Die polizeilichen Ermittlungen sind gerade durch die zeitweisen Irrwege plausibel.
Ein gut geschriebener Thriller, der angenehm zu lesen ist und zum Mitraten einlädt.

Auf meiner Schulnoten-Skala vergebe ich eine 2.

Keine Kommentare:

Kommentar posten