Dienstag, 26. Januar 2016

Das bisschen Sünde

… von Anke Greifeneder ist am 16.03.2015 als Taschenbuch im Blanvalet Verlag erschienen, hat 318 Seiten und kostet EUR 9,99. Ich habe es als Rezensionsexemplar über das Randomhouse Bloggerportal erhalten.

                            
Zum Inhalt:

Annie hat einen tollen Job, zwei Katzen und will nach der Trennung von ihrem Freund von Männern eigentlich zunächst nichts mehr wissen. Dann trifft sie aus heiterem Himmel den Schwarm ihrer Schulzeit wieder und er sieht noch immer unwiderstehlich aus. Annie verliebt sich erneut in ihn, obwohl sie genau das vermeiden wollte. Doch er ist genauso ein Ekel wie zur Schulzeit. Hilft ihr eine Auszeit im Kloster?
Eine Leseprobe findet Ihr H I E R .

Meine Meinung:
Ja, es ist ein Frauenbuch, und ja, es ist keine weltbewegende Geschichte; aber selten habe ich mich beim Lesen so wohl gefühlt. 
Die Autorin schafft es, dass man als sich an die eigene Teenager-Schulzeit zurückerinnert. Viele der beschriebenen Personen hat man in der einen oder anderen Weise auch gekannt. Das Ganze wird dann noch „garniert“ mit ein paar wirklich skurrilen Typen sowie einigen Lebensweisheiten. Der Schreibstil ist lebensnah und gleitet nie ins Kitschige ab. Obwohl die Story anders ist, hat mich das Buch beim Lesen sehr an den Film „Harry und Sally“ erinnert, der zu meinen Top 3 der Liebesfilme gehört. 
Kurzum, ein Buch, das einfach Spaß macht und das ich bereits weiterempfohlen habe.

Auf meiner Schulnoten-Skala kann es nur eine 1 geben!

Keine Kommentare:

Kommentar posten