Montag, 12. Juni 2017

Die LoveLetter Convention 2017 - Teil 2

Bevor ich meinen zweiten Tag vor Ort beschreibe und denn Inhalt der Convention-Tasche zeige, möchte ich ein wenig Allgemeines loswerden:

- Das Wetter war besser als am Vortag und die Temperaturen höher. Dennoch habe ich mich gefragt, warum immer die besonders fülligen Frauen ärmellos herumlaufen?! Und in der Warteschlange zur Signierstunde musste ich leider feststellen, dass bei einigen in meinem näheren Umkreis das Deo im Laufe des Tages anscheinend versagt hat! Sicher alles keine weltbewegenden Probleme, aber mich hat es schon irgendwie gestört.

- Ich habe mich gefreut, dass ich einige andere Blogger erkannt habe. Doch außer Franziska von Büchertatzen, die ich schon kannte, habe ich mich nicht getraut, die anderen wie Lea von liberiarium oder Ramona von Kielfeder anzusprechen. Hier muss ich unbedingt noch an mir arbeiten!

Doch nun zum Sonntag! Nach einem gemütlichen Frühstück mit meinem Mann habe ich festgestellt, dass ich durch die überaus leeren Straßen viel schneller zur Kastanienallee gekommen bin, als am Samstag. Allerdings habe ich dann genauso lange wie für die Fahrt auch für die Parkplatzsuche gebraucht.

Bei einem Kaffee im Garten habe ich zunächst beim Bullriding zugesehen, was als Promotion für das Buch von Emily Bold aufgebaut war. Sie war dann auch eine der ersten, die sich dort raufgewagt haben:

Ab 11 Uhr stand das Meet & Greet mit Kristina Günak an. Hier wollte ich mir unbedingt mein Manuskript von "Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt" signieren lassen. Ich finde diese Manuskripte aus der Lesejury sind ohnehin etwas besonderes und wenn ich dann eines sogar signiert mein Eigentum nennen darf ...
Kristina war sehr nett und ist meinem Wunsch nachgekommen. Wir haben uns auch ein wenig über die Leserunde ausgetauscht und schließlich meinte sie noch "Ach, jetzt weiß ich wer Du bist, Du bist scarlett59". Das hat mich natürlich gefreut!

Zwei Lesungen wollte ich als nächstes besuchen. Zunächst Sarah Saxx, die aus ihrem zweiten Buch "King of Los Angeles" vorgelesen hat
und direkt anschließend Petra Hülsmann mit ihrem Buch "Das Leben fällt wohin es will".

In der Mittagspause habe ich verwundert festgestellt, dass die Schlange beim Barbecue kürzer war als am Vortag. Doch dann fiel mir auf, dass ich auch früher dran war. Beim Schlendern über das Gelände vor meinem nächsten Programmpunkt musste ich feststellen, dass sich vor der Aula schon eine kleine Warteschlange für die Signierstunde gebildet hatte - 2,5 Stunden vor Einlass!!!

Ich habe mich davon aber nicht irritieren lassen und wie geplant die Veranstaltung "Round Table: Muss es immer ein Bad Boy sein?" besucht. Moderiert hat hier Annie Stone (4) und mitdiskutiert haben Emily Bold (1), Corina Bomann (6), Martina Gercke (5), Karin Lindberg (3) und Inka Loreen Minden (2).
Die Diskussion wurde recht lebhaft geführt, zumal einige der Damen sogenannte Bad Boys als Protagonisten nutzen, andere wiederum nicht. Man war sich aber einig, dass ein Bad Boy jedoch niemals Gewalt gegen die weibliche Hauptfigur ausüben dürfe. Außerdem wurde diskutiert, ob es Berufe gibt, die eine Hauptfigur automatisch zum Bad Boy machen. Besonders ist mir hängengeblieben, dass ein Auftragskiller mit weichem Herzen mal als neuer Bad Boy kreiert werden soll.

Nach dem Ende dieser Veranstaltung habe auch ich mich gegen 15 Uhr in die Schlange zur Signierstunde begeben. Zum Glück wurden auch am zweiten Tag noch Cowboyhüte aus der Promotion von Emily Bold verteilt, denn die Sonne brannte ganz schön.

Anbetracht der Tatsache, dass ich vor dem Abendevent noch nach Hause wollte, um mich frisch zu machen, habe ich nur eine Runde in der Signierstunde gemacht. Folgende drei Bücher habe ich dabei mitgenommen:

Das Abendevent fand auch in der GLS Sprachenschule statt. Es war ein lockerer Rahmen mit sehr leckerem Fingerfood. Jedoch sind die Autoren unter sich geblieben, was ihnen ja auch vergönnt sein soll. Wir hatten dennoch interessante Gespräche mit Mitarbeitern aus dem LLC-Team.


Last but not least die Goodies aus der Convention-Tasche sowie das Team-T-Shirt:
 


Ich freue mich schon auf die LLC 2018, die am 13. und 14. Mai stattfinden wird!

Keine Kommentare:

Kommentar posten