Dienstag, 6. März 2018

Der dritte und letzte Bericht

... zur FBM 2018 kommt hier!

Da mein Flieger Richtung Heimat am Nachmittag ging und ich einen kostenlosen Late-Check-Out mit dem Hotel vereinbart hatte, bin ich am Sonntag also ganz entspannt, aber sehr zeitig zur Messe gegangen. So kurz nach 9.00 Uhr war es noch erstaunlich leer und ich konnte gemächlich ein wenig schauen und Bücher kaufen. Es sind natürlich mehr geworden als geplant!


Meinen ursprünglichen Terminplan hatte ich bereits verworfen und wollte nur noch zu einer Veranstaltung, von der mir Katrin (Organisatorin der LLC) berichtet hatte: um 10.00 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Genre Romance organisiert von BoD.
Als ich -bepackt mit meinen Buchkäufen- sehr zeitig am Veranstaltungsort ankam, habe ich nicht nur einen prima Platz in der ersten Reihe bekommen, sondern konnte auch noch einen kleinen Plausch mit Katrin halten.

Kurz darauf wurde der offizielle Aufbau begonnen und als ich sah, dass Emily Bold einer der Teilnehmer der Podiumsdiskussion war,
bin ich nochmal losgestürmt, um mir das am Vortag vorgestellte Buch doch sofort noch zu kaufen, in der Hoffnung, es mir von ihr signieren lassen zu können; was nach der Veranstaltung auch geklappt hat!

Die interessante Diskussion unter Einbindung der sehr zahlreichen Besucher hat folgende Quintessenz bei mir hinterlassen:
- Bücher im Romance-Genre sollten ein Happyend haben oder zumindest ein offenes Ende, welches auf einen neuen Anfang deutet
- aktuell sind Contemporary-Geschichten sehr gefragt; also welche, die "hier und heute" handeln - Historisches ist allerdings wieder im Kommen
- äußerst beliebt sind auch sogenannte "Small Town"-Geschichten - mit vielen Freunden und Verwandten in Nebenrollen, so dass dann eine Serie / Reihe daraus werden kann - diese Figuren werden für viele Leserinnen fast wie eine zweite Familie

Vor der Veranstaltung hat Emily Bold weitere ihrer Pink-Boxen verteilen lassen. Da ich ja bereits am Vortag eine erhalten habe, möchte ich meine zweite verlosen. Der Inhalt sind diverse Merchandise-Artikel von / über Emily Bold nebst einer signierten Autogrammkarte. Diese Verlosung werde ich aber erst nach der LBM 2018 starten; vielleicht bringe ich von dort ja auch noch das eine oder andere Goodie mit. Ihr dürft also gespannt sein. 😉

Nach dieser Veranstaltung habe ich mich auf den Weg in mein Hotel gemacht, wo ich dann ganz in Ruhe packen konnte und nochmal unter die Dusche springen. Die Bücher habe ich mich jedoch nicht getraut alle in den Koffer zu packen, da ich kein Übergewicht bezahlen wollte; denn gerade Dan Brown und Robbie Williams sind ganz schön dicke Hardcover. Somit hatte ich auf dem Rückflug nicht nur meine Handtasche als Handgepäck, sondern auch einen Stoffbeutel, gefüllt mit Büchern.

Ein wenig groggy, aber glücklich bin ich am späten Sonntagnachmittag wieder zuhause gewesen.

---

Dadurch, dass ich diese Berichte erst so spät verfasst habe, konnte ich in schönen Erinnerungen schwelgen und kann es jetzt kaum erwarten, zur Leipziger Buchmesse zu fahren!

Keine Kommentare:

Kommentar posten