Donnerstag, 13. Februar 2020

Aprikosenküsse

… von Claudia Winter ist am 15.02.2016 als Taschenbuch im Goldmann Verlag erschienen, hat 416 Seiten und kostet EUR 9,99 bzw. als E-Book EUR 8,99. Ich habe die Autorin auf der LoveLetterConvention im April 2016 bei einer Lesung aus diesem Buch live erleben dürfen und das Buch ist anschließend sofort auf meine Wunschliste gewandert. Dort ist es dann ein wenig in Vergessenheit geraten, bis ich im März 2019 das E-Book erworben habe, welches ich nun nach knapp einem Jahr endlich gelesen habe. 😏


Zum Inhalt:
Die Foodjournalistin Hanna ist mit ihren Restaurantkritiken nicht zimperlich. Und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass die Seniorchefin des „Tre Camini“ aufgrund von Hannas vernichtender Kritik an einem Herzinfarkt stirbt. Als Hanna dann auch noch durch einen „Zufall“ die Urne der Verstorbenen in die Hände fällt, bleibt ihr, wenn sie ihren Job behalten will, nichts anderes übrig, als das „Tre Camini“ in der Toskana erneut aufzusuchen und dort bei den Erben auf „gut Wetter“ zu hoffen. Doch Fabrizio, Enkel und Haupterbe, lässt sie nicht so leicht davon kommen ...

LESEPROBE

Meine Meinung:
Dies war mein zweites Buch von Claudia Winter und schon nach wenigen Seiten merkte ich, dass es wieder durch und durch ein „Wohlfühlroman“ wird. 
Die Autorin hat auch hier genau die richtige Mischung von Situationskomik, treffenden Beschreibungen von Land und Leuten, nicht zu kitschigen Liebesszenen, familiären Zwistigkeiten und leckerem regionalen Essen gefunden. 
Die Protagonisten wachsen einem sofort ans Herz und auch die Nebenfiguren sind wunderbar lebensnah beschrieben, so dass ich mich wie mittendrin gefühlt habe. 
Die Rezepte am Ende des Buches waren wieder das Tüpfelchen auf dem i. Denn schließlich ist mir beim Lesen häufig das Wasser im Munde zusammengelaufen. 
Fazit: eine absolute Leseempfehlung, nicht nur für Italienfans
Ich vergebe auf meiner Schulnoten-Skala eine 2+.

Keine Kommentare:

Kommentar posten