Montag, 13. Februar 2017

Wo die ungesagten Worte bleiben

… von Marie Jansen ist im Januar 2017 als Taschenbuch im Blanvalet Verlag erschienen, hat 414 Seiten und kostet EUR 9,99. Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar über das Randomhouse Bloggerportal erhalten.

 
Zum Inhalt:

Sabine arbeitet als Architektin bei einem Berliner Architekturbüro. Sie erhält den Auftrag ein altes Chateau in Frankreich zu sanieren und zu einem Hotel umzubauen. Doch vor Ort angekommen, muss sie feststellen, dass es anscheinend Geheimnisse aus der Vergangenheit der Besitzer gibt, die nicht ans Licht kommen sollen …

Zur Leseprobe geht es h i e r .
 
Meine Meinung:
Schon das Cover hat mich sehr angesprochen: eine getrocknete Rose, alte handschriftliche Briefe und der Titel in einem wirklich schönen metallic-türkis gedruckt! 
Es fällt mir schwer, dieses Buch in eines der gängigen Genres einzuordnen. Denn es hat von vielem etwas: Liebesroman, Familiengeschichte, Verbrechen und Historie. Aber gerade diese sehr gelungene Mischung aus Gegenwart und Vergangenheit war es, die mich gefangen genommen hat. Es gibt viele große und kleine Geheimnisse, die es zu lösen gilt. Oft auch entstanden durch „ungesagte Worte“. Die Autorin hat einen wunderbaren Weg gefunden, die Erzählstränge der Gegenwart mit denen der Vergangenheit zu verknüpfen. Es ist stets ein fließender Übergang, von dem ein ganz eigener Zauber ausgeht. Auch der geschichtliche Hintergrund fügt sich in die Story ein, ohne „trocken“ zu sein und den Lesefluss auszubremsen. 
Insgesamt ein sehr interessantes Buch, das gut zu lesen ist!

Auf meiner Schulnoten-Skala vergebe ich somit eine 1.

Kommentare:

  1. Hallo Ute,
    eigentlich bin ich wegen dem heutigen TTT vorbeigekommen, wurde jedoch von dieser Rezi abgelenkt. :D
    Das Cover ist mir schon begegnet und mein erster Gedanke war: gelungen!
    Nun lese ich deine Zeilen dazu, die mich in Verbindung mit dem Klappentext sehr neugierig machen.
    Ich glaube, dies wird mein Wunsch der Woche kommenden Montag. Darf ich deine Rezi dazu verlinken ?
    Liebe Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!

    Das spricht mich auch direkt sehr an, sowohl vom Cover her als auch vom Klappentext! Ich liebe so Geschichten mit alten Geheimnissen ja. :-) Schöne Rezension, die macht direkt Lust auf das Buch.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen