Freitag, 7. Juni 2019

Glück ist meine Lieblingsfarbe

… von Kristina Günak ist am 31.05.2019 als Taschenbuch bei Bastei Lübbe erschienen, hat 269 Seiten und kostet EUR 10,00 bzw. als E-Book EUR 4,99. Ich durfte das E-Book vorab in einer Leserunde der Lesejury lesen; daher [WERBUNG].


Zum Inhalt:
Juli lebt auf La Palma und ist sich noch nicht sicher, ob es nur eine kleine Auszeit ist oder doch für immer sein soll. Sie sucht noch nach dem Ziel in ihrem Leben.
Quinn ist das ganze Gegenteil: strukturiert, mit klaren Zielen und einer festen Existenz auf der Insel.
Als die beiden aufeinander treffen, passt es zunächst überhaupt nicht …

Meine Meinung:
Bereits das Cover strahlt eine Leichtigkeit aus, die sich im Buch fortsetzt, trotz der auch enthaltenen traurigen Momente. Es hat mich ein wenig an das Cover von „Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt“ erinnert.
Kristina Günak hat hier wieder eine erfrischende Geschichte erschaffen; im Stil wie ich schon einige von ihr gelesen habe. Lediglich das Setting außerhalb Deutschlands war neu. Die sehr natürlichen Charaktere kann man mit allen Macken sowie liebenswerten Eigenschaften direkt vor sich sehen.
Sehr gut hat mir auch wieder die stellenweise enthaltene Situationskomik gefallen, die jedoch nie „schenkelklopfend“ daherkommt. Vielmehr habe ich dann immer beim Lesen vor mich hin geschmunzelt. Aber es gibt auch ein paar Lebensweisheiten im Buch, was ich sehr mag; z.B. „Hinter jedem Konflikt steht ein Bedürfnis“. Ich nehme an, dass der Autorin aus ihrer Tätigkeit als Mediatorin eine reichliche Fülle derartiger „Sprüche“ zur Verfügung steht.
Die Geschichte hat einfach genau die richtige Mischung an Liebe, Humor, skurrilen Protagonisten, traurigen Momenten und Realität und eignet sich auch durch das Setting ideal als Urlaubslektüre.
Eine meiner absoluten Lieblingsstellen ist die Aussage von Juli:
Für diesen Fall hatte ich stets Helmut bei mir. Mein mörderisches Pfefferspray.
Auf der LLC vorige Woche hatte ich dann die Möglichkeit, an einer Lesung der Autorin aus eben diesem Buch teilzunehmen. Obwohl ich die Geschichte ja bereits kannte, war es -wie immer- ein Vergnügen ihr zuzuhören. Falls also jemand die Gelegenheit bekommt, an einer Lesung von Kristina Günak teilzunehmen, ist mein Rat: nichts wie hin!
Fazit: eine unterhaltsame Leseempfehlung -nicht nur- für den kommenden Sommerurlaub
Auf meiner Schulnoten-Skala gibt es eine 2.

1 Kommentar:

  1. Hallo Ute,

    der Roman hat mir auch gut gefallen. Die Thematik ist ziemlich aktuell, es jagen immer mehr Menschen ihren Träumen hinterher und sind weniger dazu bereit, Verantwortung zu übernehmen.

    LG Barbara

    AntwortenLöschen