Sonntag, 8. Januar 2017

Psychopathenpolka

… von Christine Sylvester ist am 07.03.2014 als Taschenbuch im Sutton-Verlag erschienen, hat 396 Seiten und kostet EUR 12,99. Ich habe das Buch bei einem Facebook-Gewinnspiel des Verlags anlässlich des „Welttages des Buches“ gewonnen. Dann ist es irgendwie auf meinem SuB „versackt“, bis ich es letzten Oktober dort „befreit“ habe.

 
Zum Inhalt:

Kriminalkommissarin Lale Petersen hat es vor Jahren nach ihrer Scheidung mit ihrem Sohn von Hamburg nach Dresden verschlagen. Die Mordkommission dort ist ein eingespieltes Team, das freundschaftlich miteinander umgeht. Als störend empfindet Lale lediglich, dass sie beruflich des Öfteren mit ihrem Ex-Mann zu tun hat, der als Staatsanwalt in Dresden tätig ist.
Eines Morgens hat sie auf dem Weg zur Arbeit einen Zusammenstoß mit einem Radfahrer. Dieser beteuert, keinen Schaden genommen zu haben, und sie kann ihm gerade noch ihre Visitenkarte zustecken, bevor er weiterradelt.

Im Laufe desselben Tages wird sie zusammen mit ihrer Kollegin zu einem Todesfall in einer EDV-Firma gerufen. Lale bekommt einen Riesenschreck, als sie bemerkt, dass der Tote der Radfahrer vom Morgen ist; zumal eine erste Begutachtung der Leiche keine Fremdeinwirkung erkennen lässt …

Auf der Verlagsseite findet Ihr auch eine Leseprobe!

Meine Meinung:
Gleich von Beginn an ist man als Leser „mitten im Geschehen“ und kann sich gut in die Hauptprotagonistin hineinversetzen. Ein klarer Schreibstil, ohne überflüssige Schnörkel, hilft dabei, die Geschichte flüssig zu lesen. 
Obwohl es Tote gibt und einiges an anderen Straftaten passiert, war ich sehr oft am Schmunzeln. Und genau das ist es, was mich hier irritiert hat: Die Story war ein wenig zu amüsant für einen „ernsthaften“ Krimi. Sicher kann man einwenden, dass es einige lustige Krimis auf dem Markt gibt. Das ist richtig und ich habe auch schon welche gelesen. Aber bei diesem Buch hat nichts darauf hingedeutet: weder der Klappentext, noch das Cover.
Dennoch habe ich mich gut unterhalten gefühlt und vergebe auf meiner Schulnoten-Skala eine 3.

1 Kommentar:

  1. Huhu!

    Ich mag witzige Krimis ganz gerne, deswegen habe ich mir das Buch jetzt mal auf die Wunschliste gesetzt! Danke für die Rezi, sonst hätte ich das Buch sicher nie entdeckt. :-)

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen