Montag, 26. November 2018

FBM 2018 - Trendscout Tour Belletristik

Ich hatte mich bei der Frankfurter Buchmesse ja für den Freitag für die "Trendscout-Tour Belletristik" angemeldet, ohne konkret zu wissen, um was es da geht. Ich wusste nur es sollte eine Art "Instawalk" sein und die Auswahl der Bücher sollte von Florian aka "literatischernerd" erfolgt sein.

Es gab eine kurze Einführungsveranstaltung, in der die Teilnehmer ihren Button sowie eine Liste mit Büchern / Verlagen erhalten haben. Und dann durften wir einzeln oder in Grüppchen loslegen.

Da die Liste mit 23 Büchern sehr umfangreich war, habe ich mich entschlossen, mir nur ausgewähte Bücher von kleineren Verlagen anzusehen. Hier kommen meine Top 3 unter diesen Kriterien:

Da wäre zunächst "Elly" von Maike Wetzel aus dem Schöffling Verlag. Es ist ein recht schmales Buch mit 152 Seiten in einer sehr schönen Ausstattung mit Lesebändchen. In einem klaren Schreibstil werden die Entwicklungen in einer Familie erzählt und dem Umgang mit Trauer.
Mich hat das Buch sehr angesprochen!

Das nächste Buch ist "Königskinder" von Alex Capus aus dem Hanser Verlag. Dieses ist mit 176 Seiten auch nicht sonderlich dick und ohne Lesebändchen. Der Klappentext hat mich zunächst nicht angesprochen, aber als ich ein wenig in das Buch "reingelesen" habe, wurde es doch zu einem Wunschbuch. Es ist eine schöne Verquickung von aktueller Liebesgeschichte mit einer Liebe zu Zeiten von Louis XVI. Hier kommt sicher auch wieder meine Liebe zur Serie "Versailles" durch.

Und dann habe ich noch "Anna" von Niccolo Ammaniti aus dem Eisele Verlag für Euch ausgewählt. Mit 336 Seiten das dickste der drei, aber auch wieder mit einem Lesebändchen. Es ist m.E. eine Dystopie und zeigt anhand der Geschichte von Jugendlichen wie Zusammenhalt, Liebe und Hoffnung funktionieren können.

Auf der Liste war u.a. auch mein Jahres-Highlight "Das rote Adressbuch" von Sofia Lundberg, welches ich ja bereits gelesen und rezensiert habe!

Keine Kommentare:

Kommentar posten