Montag, 28. Mai 2018

Die LoveLetter Convention in 2018

... fand nun bereits zum 7. Mal statt. Da bin ich schon stolz sagen zu können, dass ich zum 6. Mal dabei war. Mein Ticket hatte ich im November erworben und ich bin ganz ehrlich, die Vorfreude bei mir war nicht so groß wie in den Jahren zuvor. Als dann nach und nach die teilnehmenden Autoren bekanntgegeben wurden, war ich auch ein wenig enttäuscht. Aber ... im Nachhinein kann ich wieder sagen, es war eine tolle Convention und ich bin voller Eindrücke, die ich nach und nach noch verarbeite!

Freitagnachmittag hatte ich das Programm soweit "durchgearbeitet", dass ich mir die für mich interessantesten Veranstaltungen rausgesucht und markiert hatte. Beginnen wollte ich am Samstag dann um 10.00 Uhr. So hatte ich Zeit genug, noch mit meinem Mann zusammen zu frühstücken, bevor er mich hingefahren hat. Rechtzeitig war ich vor Ort und konnte meinen Besucherausweis und die Conventiontasche entgegennehmen. Diese bzw. den Inhalt habe ich dann vor der Verlagspräsentation von LYX noch kurz in Augenschein nehmen können.


Der LYX-Verlag hat seine Präsentation dieses Mal ein wenig anders gestaltet, da "sie ja fast jeder inzwischen kennt", und stattdessen haben die vier teilnehmenden Mitarbeiterinnen ihre Lieblinge aus den kommenden Neuerscheinungen präsentiert. Das hat mir sehr gut gefallen; allerdings ist meine Wunschliste wieder deutlich gewachsen.

Als nächstes stand bei mir (nach einer kleinen Pause) der Workshop "Der perfekte Book-Boyfriend" mit Vanessa Sangue und Sarah Saxx auf dem Plan. Es war sehr lustig ...
... und das war schließlich das demokratische abgestimmte Ergebnis:

Nach der Mittagspause wollte ich mal eine neue Autorin kennenlernen und habe den Workshop "Süße Verführung - Karamell zum Naschen" mit Anne Barns besucht. Eine äußerst sympathische Autorin, die ihren ebenso netten Mann dabei hatte und ... diverses selbstgemachtes Karamell für uns!

Auf meine anschließend geplante Veranstaltung, ein "Blind Date", habe ich aufgrund des Andrangs verzichtet. Lieber habe ich mich rechtzeitig zur Lesung von Laura Kneidl angestellt.

Danach ging es zum "Klappentext-Bingo", veranstaltet von LYX-Verlag. Es hat viel Spaß gemacht, auch ohne unter den Gewinnern gewesen zu sein! Auf den Bingo-Karten waren in den einzelnen Feldern kleine Satzschnipsel oder einzelne Wörter vermerkt. Dann wurden Klappentexte vorgelesen und man musste die Wörter oder Textschnipsel auf der Bingo-Karte markieren. Das hat bei mir jedoch nur bedingt funktioniert, da ich mehr der "Lesung" zugehört habe, als parallel auf meine Bingo-Karte zu sehen.

Nach einer weiteren kleinen Verschnaufpause stand die letzte Veranstaltung an, das "Get-together für Blogger & Autoren". Es war ein lockerer Rahmen mit Getränken und kleinen Häppchen sowie diversen Bistrotischen, um die sich Autoren und Blogger in wechselnden Gruppierungen trafen. Außerdem hatte das Organisationsteam kleine Heftchen drucken lassen, in dem die teilnehmenden Blogger kurz vorgestellt wurden, das mich total stolz gemacht!
Hier bin ich u.a. mit der charmanten Nancy Warren ins Gespräch gekommen, die mir auch gleich ein Exemplar ihres Buches zur Rezension signiert überlassen hat.
Außerdem hatte ich ein nettes Gespräch mit Sarah Saxx und auch mit Amy Baxter, die uns zwei gleich bei Instagram in einer Story verewigt hat.
Auch mit der äußerst sympathischen Bloggerin Jenny, von eulenmatz liest, habe ich mich gut unterhalten. Dabei haben wir festgestellt, dass wir dieses Jahr beide noch einige gleiche Buchveranstaltungen besuchen.

Ein wenig erschöpft, aber glücklich hat mich mein Mann wieder im Empfang genommen und wir haben den Tag bei Tapas und einer Sangria ausklingen lassen.

Um es hier nicht allzu lang zu machen, werde ich den Sonntag zusammen mit den Büchern und Goodies in einem gesonderten Beitrag "verarbeiten".