Montag, 4. Juni 2018

Manchmal hilft nur fauler Zauber (Ein Amrum-Roman)

… von Nicola Lux ist im Frühjahr 2018 als E-Book im Bookspot Verlag erschienen, hat 260 Seiten und kostet EUR 6,99 bzw. EUR 9,99 als Taschenbuch. Ich habe im Rahmen der #NetGalleyDEChallenge das E-Book als Rezensionsexemplar erhalten.


Zum Inhalt:
Anna hat gerade geheiratet, doch ihr Mann Hartmut betrügt sie bereits auf der Hochzeitsfeier. Auch anschließend macht er ihr das Leben zur Hölle und droht ihr fürchterliche Konsequenzen an, falls sie ihn verlassen will. Da erbt Anna ganz unerwartet ein kleines Häuschen auf Amrum. Dort hat allerdings Vida, eine Freundin der Erbtante, lebenslanges Wohnrecht. Während Hartmut Vida zum Ausziehen bewegen will, um das Haus zu verkaufen, freundet Anna sich mit Vida an. Vida weiß auch Rat, wie Anna ihren Hartmut ohne Konsequenzen loswerden kann …

Meine Meinung:
Obwohl ich den Schreibstil der Autorin als recht flüssig zu lesen empfand, kamen mir manche Stellen doch recht abrupt eingeschoben vor. Insgesamt hatte ich beim Lesen den Eindruck, dass die Autorin zu viel in der Geschichte unterbringen wollte: Liebe, Humor, Orts- und Landschaftsbeschreibungen von Amrum, Klischees über Sylt, Selbstverwirklichung sowie Essensbeschreibungen. Dies in Verbindung mit dem doch leicht esoterischen Touch war mir einfach zu viel, so dass ich mehrfach darüber nachgedacht habe, das Buch abzubrechen. Im Endeffekt habe ich das Buch zwar beendet, aber gefallen hat es mir nicht.
Daher kann ich auf meiner Schulnotenskala nur eine 4 vergeben.