Freitag, 15. Juni 2018

Deine letzte Spur

… von Emily Barr (Übersetzung von Anke Angela Grube) ist im Februar 2015 als Taschenbuch bei Bastei Lübbe erschienen, hat 462 Seiten und kostet EUR 9,99. Ich habe das Buch im April 2015 gebraucht bei Medimops erworben, und seitdem lag es auf meinem SuB.


Zum Inhalt:
Sam will seine Frau Lara am Samstagmorgen vom Bahnhof abholen, da sie wegen ihres Job die Woche über in London lebt. Doch Lara steigt nicht aus dem Zug aus, und auch nicht aus dem nächsten. Dafür steht kurz darauf die Polizei bei Sam vor der Tür, da es im Nachtzug von London einen Mord gegeben hat. Die einzige Person, die nicht verhört werden konnte ist Lara, die somit zur Tatverdächtigen wird. Als Iris, eine Freundin von Lara, davon erfährt, kann sie es nicht glauben und ermittelt die Zusammenhänge auf eigene Faust …

Meine Meinung:
In diesem Psychothriller ist fast nichts so wie es scheint. Die Protagonisten haben viele Geheimnisse, die erst nach und nach ans Licht kommen. 
Die Autorin lässt mehrere Personen „zu Wort kommen“, so dass die Geschehnisse aus verschiedenen Perspektiven geschildert werden. Da die Wechsel der Erzähler jedoch in nicht zu kurzen Abschnitten erfolgen, stört das den Lesefluss in keiner Weise. Die Polizei hat hier nur eine Nebenrolle, die Spannung sowie die Aufklärung wird lediglich durch die Protagonisten, in erster Linie Lara und Iris, vorangebracht. 
Fazit: ein interessanter Psychothriller der „etwas anderen Art“
Ich vergebe auf meiner Schulnoten-Skala hierfür eine 3.