Dienstag, 2. Oktober 2012

Cappuccino Fatale

... heißt das Buch, über das ich heute berichten möchte:
Es ist als Taschenbuch im PIPER-Verlag erschienen, hat 285 Seiten und kostet EUR 8,99. Ich habe es jedoch bei Lovelybooks im Rahmen einer Leserunde gewonnen.


Hier meine Rezension:
Cappuccino Fatale
… ist der Erstlingsroman von Kathrin Corda, in Hamburg geboren lebt sie jetzt mit Mann und Sohn in Italien. Dies erklärt auch die gute Kenntnis von diversen „Eigenheiten“ im italienischen Alltagsleben.
Schon das Cover in hellblau mit Kaffeebohnen und pinkfarbenen Elementen stimmt auf Dolce Vita ein.
Die Story handelt von Nina, Mitarbeiterin einer Hamburger Werbeagentur, die zu einer Niederlassung nach Mailand geschickt wird, um dort einer Kampagne für Espresso „auf die Sprünge“ zu helfen. Der italienische Alltag, die Arbeitseinstellung der neuen Kollegen und –natürlich- Amore führen zu einigen Verwicklungen.
Es ist ein lockerer, leichter Sommerroman entstanden, der sich flüssig liest. Die einzelnen Personen sind sehr bildhaft beschrieben und für die Leser gibt es zwischendurch immer wieder kleine Italienisch-Lektionen dazu. Diese wären für mich nicht nötig gewesen und haben meinen Lesefluß zeitweise ein wenig gehemmt, aber die alltäglichen Situationen sind sehr treffsicher beschrieben und ich habe vieles davon aus meinen Italienaufenthalten wiedererkannt.
Für mich persönlich ist das Ende der Story zu kurz geraten. Alles in allem ist es aber ein netter, kleiner Liebesroman für Italienfans.
Auf einer Schulnoten-Skala von 1 - 6 vergebe ich eine 3-4.
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten